Digitale Kieferorthopädie

Moderne Kieferorthopädie – digital und abdruckfrei

Die digitale Kieferorthopädie ermöglicht es, bereits vor Behandlungsbeginn eine Vorschau auf ein Endergebnis zu geben. Virtuell kann der Patient seine eigenen Zähne als 3-D-Simulation sehen und selber beurteilen, wie sich die Ist-Position seiner Zähne gegenüber der Soll-Position verändert hat. Per E-Mail kann die Fallsimulation zusätzlich an den Patienten verschickt werden.

Abdruckfrei werden die Zähne eingescannt und mit Hilfe einer Simulationssoftware kann eine optimale Planung der Behandlung erfolgen. Eine kürzestmögliche Behandlungsdauer, sanfteste Zahnbewegungen und eine minimale Anzahl von Kontrollterminen sind so möglich geworden. Bei einer Behandlung mit durchsichtigen Schienen kann sogar die genaue Anzahl der Schienen, die man für die Behandlung benötigt, vorausgesagt werden.

Modelle werden nicht mehr physisch angelegt, sondern digital und am Computer ausgewertet. Eine Verlaufsbeurteilung in der Behandlung durch Überlagerung von Anfangs-, Zwischen- oder Abschlussmodellen kann so leicht erfolgen.

Digitale Kieferorthopädie vorher nachher

Zu unserem Praxiskonzept zählt auch das digitale Röntgen, das besonders strahlungsarm ist und zugleich qualitativ hochwertige Röntgenbilder des Zahnsystems liefert. Die hochauflösenden Bilder liefern wichtige Informationen für die Befunderhebung, können sehr gut ausgewertet, verglichen und archiviert werden.

Aufgrund des digitalen Workflows unserer kieferorthopädischen Praxis ist darüber hinaus die Kommunikation bei interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Zahnärzten oder Chirurgen einfacher geworden. So können zum Wohle des Patienten der bestmögliche Weg sowie das bestmögliche Behandlungsziel zusammen festgelegt werden.

Dr. Ellen Reinke, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie in Mettmann

scanner monitor
scanner monitor
scanner