indikationen Invisalign KFO Reinke Mettmann
Indikationen

Dank ständiger Forschung und Weiterentwicklung des Invisalign-Verfahrens sind heute Fehlstellungskorrekturen möglich, die vor einiger Zeit noch undenkbar waren. Am Anfang war lediglich die Korrektur kleinerer Fehlstellungen möglich, heute bietet die neueste Generation G4 des Invisalign-Verfahrens deutlich umfangreichere Behandlungsmöglichkeiten. Selbst große Zahndrehungen oder Mittellinienkorrekturen stellen heutzutage kein Problem mehr dar. Ob Zähne gedreht oder aufgerichtet oder große Frontzahnlücken geschlossen werden müssen, alles ist möglich. Ebenso der Schluss eines offenen Bisses. Nur die Schließung einer großen Lücke, die durch einen Zahnverlust entstanden ist, ist mit der Invisalign-Therapie nicht möglich.

Mit Invisalign i7 können leichtere Fehlstellungen, wie zum Beispiel geringe Engstände, partiell, schnell und kostengünstig durchgeführt werden. Innerhalb von drei Monaten lassen sich so kleine ästhetische Probleme sanft beheben, ohne dass auf die Vorteile einer innovativen Behandlungsmethode verzichtet werden muss.